Tiefe Vorlauftemperaturen schonen die Rohre

Tiefe Vorlauftemperaturen schonen die RohreJe höher die Temperatur des Heizungswassers, desto schneller verspröden Rohre. Die sogenannte RGT-Regel (Reaktionsgeschwindigkeit-Temperatur-Regel) besagt, dass sich die Geschwindigkeit einer chemischen Reaktion pro zehn Grad Celsius ungefähr verdoppelt. Hohe Vorlauftemperaturen belasten die Heizungsrohre deshalb erheblich und verringern dementsprechend deren Lebensdauer.

Ablagerungen in den Rohren vermindern deren Querschnitt. Das senkt wiederum die Heizleistung. Um wärmer zu haben, muss somit die Vorlauftemperatur erhöht werden. Sind die Leitungen jedoch gereinigt, sinken die Vorlauftemperaturen. Dies schont nach der erwähnten RGT-Regel die Fussbodenheizungsrohre.

D. Weiss AG – hilft die Heizleistung effizient zu steigern.